Linnansaari Nationalpark

In Linnansaari befinden Sie sich in den heimischen Gewässern der Saimaa-Ringelrobbe. Die offenen Seenflächen des Nationalparks, gespickt mit zahlreichen Inseln, und die üppigen Haine hinter den Uferfelsen sind eine Seenlandschaft par excellence. Der alte Pachthof ´Linnansaaren torppa´ versetzt Sie zurück in die Rodungszeit.

Linnansaari ist das Zuhause der Saimaa-Ringelrobbe. Die offenen Seenflächen des Nationalparks sind durch unzählige Inseln und üppige Uferhaine gespickt. Der alte Pachthof ´Linnansaaren torppa´ versetzt Sie zurück in die Rodungszeit. Hier ist die Seenlandschaft von Saimaa ein großartiges Erlebnis zu jeder Jahreszeit.

Zur schärenähnlichen Landschaft des Linnansaari-Nationalparks gehören sowohl geschützte Insellabyrinthe wie auch ausgedehnte Wasserflächen. Die Inselufer bestehen meistens aus ebenen Felsen oder Schutthalden bis auf einige sandige Landrückeninseln.

Die Pflanzenwelt der Insel weist krasse Gegensätze auf. Vom See aus kann man karge und steile, bemooste Felswände mit verkümmerten Kiefern besichtigen. Die im Inneren der großen Inseln zwischen den Felsen liegenden Talsenken werden von üppigen hainartigen Wäldern dominiert. Hainartige Wälder gibt es auf diesen Inseln mehr als in den übrigen finnischen Nationalparks.
Der Linnansaari-Nationalpark bietet Naturerlebnisse für alle Wanderer, egal ob auf dem Wasser, entlang den Routen der Hauptinsel oder auf der winterlichen Eisbahn.

Weitere Auskunft

Entfernungen
In die Stadtmitte 40 km
WiFi kostenfrei
Nein